Gothic 2: Die Nacht des Raben Diarys… Tag 1

Tag 1:

Ich habe Xardas Turm verlassen, um mich auf den Weg nach Khorinis zu machen. Er erzählte noch von einem geheimen Zugang zu einem kleinen Tal, wo ich Heilkräuter finden kann. Ich glaube es wäre keine schlechte Idee dem nachzugehen. Ich denke in dieser Schlacht werde ich jede Heilung gebrauchen können, die ich kriegen kann!

Verdammt! Goblins haben sich in diesem geheimen Zugang, welcher eine kleine Höhle ist, breit gemacht. Irgendwie habe ich es geschafft mich dort hindurchzukämpfen! Doch dann tauchten dort auch noch einige Feldräuber auf! Verdammt war ich froh, dass ich zuvor einen Kurzbogen gefunden habe! Ich weiß nicht, wie ich das sonst überlebt hätte! Aber ich habe es überlebt und nun stehe ich hier vor diesem Tal. Wären die ganzen Monster nicht, wäre das ein durchaus schöner Ort, an dem man eine Weile verweilen könnte…

Unglaublich! Da habe ich in diesem Tal tatsächlich Lester wieder getroffen! Der Lester, der mir damals im Sumpflager sehr geholfen hat, mich dort zurechtzufinden. Jedoch ist es beunruhigend was er erzählte … Auch er erzählte von Drachen und meinte, dass er als er diesen riesigen Schatten sah, die Beine in die Hand nahm und so schnell wie möglich abgezischt ist! In diesem Tal suchte er erstmal Zuflucht. Die Lage scheint wohl ernster zu sein, als angenommen. Ich habe Lester direkt zu Xardas geschickt, damit er ihm alles berichten kann, was er gesehen hat. Das wird ihm sicherlich interessieren. Nachdem ich genug Kräuter gesammelt habe, sollte ich mich auch weiter auf den Weg nach Khorinis machen…

Wen man alles wieder trifft? Nach Lester traf ich nun auch noch Cavalorn auf dem Weg zur Stadt! Zum Glück schien er sich nicht mehr daran zu erinnern, dass ich ihm öfters mal ausgeknockt habe, um ihm einige Pfeile zu uhm… „entleihen“… Ähem! Anscheinend wurde er von Banditen überfallen und fragte mich, ob ich ihm helfen will, die Banditen kalt zu machen. Klar helfe ich ihm! Und so begaben wir uns zu den Banditen, die wir auch recht leicht niederstreckten. Cavalorn erzählte, dass er sich inzwischen den Wassermagiern angeschlossen hätte und nun zum sogenannten „Ring des Wassers“ gehört. Was auch immer das nun wieder ist. Aber wer hatte das gedacht? Die Dinge haben sich echt geändert, seit die Barriere weg ist. Er bat mich einen Brief nach Khorinis zu einem Wassermagier, namens Vatras, zu bringen. Er könnte mir auch mehr über den „Ring des Wassers“, sowie den Plänen der Wassermagier erzählen. Jedoch solle ich mir von den Bauern vernünftigere Kleidung besorgen, da mich die Stadtwachen sonst nicht durchlassen. Die Wachen sollen ziemlich ungemütlich geworden sein, seitdem die Strafgefangenen aus der Kolonie entflohen sind und angefangen haben Leute zu überfallen. Fremde kommen wohl nicht mehr so leicht in die Stadt hinein und bei meinen abgeranzten Klamotten…

Es dauerte nicht lang und ich gelang zum Bauernhof. Dieser gehört einem Mann, namens Lobart. Von ihm erfuhr ich von einem drohenden Bürgerkrieg. Anscheinend lehnt sich ein Großbauer, namens Onar, gegen den König auf, weil seit dessen Paladine die Stadt besetzt haben, die Stadtwachen immer öfters zu den Bauern kommen und nach und nach alles mitnehmen, so dass den Bauern selbst kaum noch was bleibt. Onar will sich dies anscheinend nicht länger gefallen lassen und hat sogar Söldner engagiert, die er wohl jedem auf den Hals hetzt, der sich ihm nicht anschließt. Nun schlussendlich gab mir Lohbart ein wenig Arbeit, um mir Geld für Bauernkleidung zu verdienen. Wer hätte gedacht, dass meine erste Tätigkeit, die eines Feldarbeiters sein wird, nach meiner Rettung aus den Trümmern des Tempels?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s