Xenoblade Chronicles 2 Diarys… Tag 3

dqt9_usuqaazwju

Tag 3:

Was für ein heftiger Sturm! Der wirkt schon wie ein böses Omen. Die Bergungsaktion beginnt in wenigen Minuten. Irgendwo hier unten soll sich ein antikes Schiff befinden, welches es zu bergen gilt. Irgendwas scheint da wohl drinnen zu sein, worauf diese seltsame Gruppe so scharf ist. Ich frage mich was das sein könnte. Na egal! Ich bin hier um einen Job zu erledigen! Solange ich gut bezahlt werde, soll mir alles andere vorerst egal sein!

Was für ein gewaltiges Schiff! Es sieht wirklich beeindruckend aus… Die Bergung verlief zum Glück reibungslos. Es gab keinerlei Probleme. Zum Glück auch keinerlei Monster, die uns dabei stören wollten. Was für ein einfacher Job und das für satte 200.000 Gold! Es scheint wohl mein Glückstag zu sein! Hehe.

Seltsam… Jin befahl mir plötzlich mit aufs Schiff zu kommen. Aber wozu? Was soll ich denn da noch tun? Die Bergung ist doch bereits abgeschlossen. Ich verstehe diese seltsamen Leute nicht aber was solls. Dann komm ich halt mit. Das Schiff zu erkunden wird bestimmt aufregend.

dqt-to4umaepbgv

Ah! Plötzlich brach das Tor zum Schiffsinneren weg und irgendein Monster kam herangesprungen! Ich weiß nicht was genau das war. Ich glaube zum Glück nur irgend so eine Krabbelart… Glücklicherweise konnten wir das Vieh problemlos beseitigen. Richtige Meister so in Aktion zu sehen ist schon ziemlich beeindruckend! Mit denen ist wirklich nicht zu spaßen. Aber ich war natürlich auch nicht schlecht. Hehe.

Der Boden im Schiffsinneren war ziemlich instabil. Ich bin froh, dass ich mir beim Herunterstürzen nichts gebrochen habe. Immerhin konnte ich einige Schätze einsacken, hehe. Jedoch war das wohl zu erwarten, dass der Ausflug kein Kinderspiel bleibt… Wir kamen nämlich an einem Tor vorbei. Natürlich ließ es sich nicht öffnen. Der Ätherkristall fehlte. Zum Glück konnte ich sehr schnell einen finden und einsetzen. Doch hinter dem Tor war es dann… Ein Megalo-Hairan griff uns an! Dieser war schon nicht mehr so ein Kinderspiel, dennoch konnten wir ihn besiegen und weiter voranschreiten. Vor einem weiteren Tor blieben wir stehen… Ich hörte, wie die anderen von einem „Addam Siegel“ sprachen. „Addam Siegel“? Was soll das sein? Dieses Symbol da am Tor? Was hat es damit auf sich? Jin verlangte, dass ich das Tor öffne, da es angeblich nur einer von „uns“ öffnen könnte. Ich habe keine Ahnung, wovon er spricht. Malos drehte natürlich gleich wieder durch, als ich nachfragte. Dieser Typ kann einem vielleicht auf den Sack gehen! Furchtbar!

Letzten Endes tat ich, wie verlangt. Immerhin bezahlen die mich für diesen Job ja auch sehr gut. Hinter dem Tor befand sich aus irgendeinem Grund noch ein Tor, welches ich ebenfalls öffnen musste. Dann gelang ich ins Innere… Ein seltsamer Raum war das… Ein seltsames aufrecht im Boden steckendes Schwert entdeckte ich. Dahinter befand sich eine seltsame Maschinerie. Ich habe keine Ahnung was sie tut oder für was sie gut ist. Doch das seltsamste war, was sich dadrin befand… Nämlich ein Mädchen! Es schien wie eine Art Kapsel zu sein, wodrin das Mädchen zu schlafen schien.

dqup3bxu8aixv06

Sowas habe ich noch nie zuvor gesehen. Plötzlich begann das seltsame Schwert zu leuchten. Es war… als ob es mich hypnotisieren würde… Es war faszinierend… und wunderschön zugleich. Ich konnte nicht anders als langsam näher heran zu gehen und meine Hand nach dem Schwert auszustrecken… Doch gerade, als ich das Schwert berührte spürte ich einen unerträglichen Schmerz! Als ob etwas meinen Körper durchbohrte! Es war… ein Schwert… geführt von Jin, mit welchem er mein Herz durchbohrte…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s