Xenoblade Chronicles 2 Diarys… Tag 7

Tag 7:

drfz5jnuqaef62p

Beim Informationen beschaffen, sprachen wir mit Lope. Er schien etwas über Nia zu wissen. Irgendein Ardainer meinte, dass die Gefangene sehr bald exekutiert werden soll! Es sei aber gut so, da die Torna Leute böse seien, die viele Meister umgebracht haben, um deren Kernkristalle zu klauen, ergänzte er.  Als ob man Nia mit den anderen in einen Topf werfen könnte…

Anschließend trafen wir Sulya, doch sie erzählte uns lediglich, dass jede geborene Klinge beim Praetorium von Indol registriert werden muss. Deshalb verlangten die ardainischen Truppen nach irgendeiner Registrierungsnummer!

Moui erzählte uns wiederum von einen Lehnsherren von Echell. Irgendwas scheint mit seiner Tochter gewesen zu sein, doch er wollte es uns nicht näher erzählen, weil die Geschichte ziemlich unschön sei. Ob Nia in irgendeiner Verbindung zu dieser Geschichte steht? Nun das soll erstmal egal sein. Wir brauchen bessere Informationen, sonst werden wir niemals einen Weg finde sie und Dromarch zu retten…

Unterwegs begannen Opa und Tora davon zu erzählen, wie Meister auch mit mehr als nur einer einzigen Klinge resonieren könnten. Das wusste ich ja überhaupt nicht. Es wäre wohl nicht das Schlechteste weitere Klingen zur Unterstützung zu haben, damit Pyra auch mal eine Pause haben kann. Ganz zufällig hat Opa gerade so einen Kernkristall dabei. Wo auch immer er diesen Kernkristall mit seiner momentanen Größe versteckt hielt… Ich glaube ich will das gar nicht so genau wissen! Ich soll mich konzentrieren, wenn ich den Kernkristall berühre und meine Gedanken auf diesen fokussieren. Nicht prägt eine erwachende Klinge mehr, als das Herz des Meisters, der mit ihr in Resonanz tritt. Ein klares Bild soll ich im Geist von der Klinge zeichnen, die ich zu erwecken wünsche. Keine Ahnung was ich im Geist zeichnen soll aber ich leg jedenfalls mal los!

Was für ein seltsames Gefühl… Als ich den Kernkristall in den Händen hielt, begann er zu reagieren… Er leuchtete mehrere Male auf. Immer stärker und stärker. Ich fühlte die freisetzende Kraft…. und dann geschah es! Die Klinge Jin Rai erwachte zu Leben!

drfj7hsv4aaw0gm

Was für ein Erlebnis! Es ist schwer vorstellbar, wie man auf diese Weise Leben erschaffen kann. Doch nun haben wir einen weiteren Gefährten. Anschließend erklärte mir Opa noch, wie ich meine Klingen mithilfe von Hilfskernen verstärken kann. Rohe Hilfskerne sind erstmal nutzlos, doch es gibt eine Maschine in jedem Hilfskernladen, mit welcher man diese mit Sammelitems kombinieren und so veredeln kann. Natürlich hatte Opa auch da wieder alles zum Ausprobieren parat… Ich frage gar nicht erst!

Ah ich Idiot! Versehentlich habe ich auch Sighal, einen ardainischen Soldaten, nach Nia gefragt! Glücklicherweise konnte ich mich nochmal aus der Nummer herauswinden. Ich muss unbedingt besser aufpassen, wen ich nach Informationen bezüglich Nia frage. Doch ganz unnütz war dies nicht, denn Sighal erzählte, dass wir zum lokalen Informant gehen sollen, wenn wir fragen haben, da es keine seiner Aufgaben sei mit einfachen Bürgern zu sprechen…

Daraufhin liefen wir Twaina über den Weg, die uns um Hilfe bat. Trubel-Trüffel und Minzfisch braucht sie um ihren berühmten Obstkuchen machen zu können, Glücklicherweise hatten wir gerade eh genug davon dabei, weshalb es kein Problem war ihr mal eben kurz zu helfen. Leider kam aber das nächste Problem, denn ihr Ofen ist kaputt. Normalerweise kümmert sich ihr Mann um so etwas, da er sowas auch gut kann, doch dieser ist gerade Holz fällen. Sie möchte nicht so lange warten bis er zurück ist und bat uns nach Glyn zu suchen. Glyn hat den Ofen nämlich gebaut und sollte problemlos helfen können. Er soll sich irgendwo auf dem Marktplatz befinden. Nun gut… kein Problem. Erledigen wir das eben mal kurz..

Glyn zu finden ging einfacher, als gedacht, jedoch wollte er eine Vorauszahlung von 3000 Gold haben! Er meint, dass seine Frau ihm sonst die Ohren lang zieht. Alternativ machte er uns jedoch auch ein Angebot, da ich ein Bergtaucher bin. Und zwar sucht er ein Geschenk für seine Frau. Einen Anhänger, doch er könne einfach keinen hübschen finden. Vielleicht hätte ich ja mehr Glück, wenn ich nach einem Anhänger tauchen würde. Wenn wir ihn einen Anhänger bringe können, repariert er den Ofen sogar umsonst. Das klingt doch nach einem guten Deal. Immerhin bin ich ein super Bergtaucher! Das wäre doch gelacht, wenn ich das nicht schaffen würde! Ich meine in der Nähe auch einen guten Spot gesehen zu haben. Also nichts wie hin da…

Den Anhänger konnte ich mit Leichtigkeit finden und wir brachten Glyn diesen. Er freute sich gewaltig darüber und hat sich daraufhin direkt auf den Weg gemacht und den Ofen zu reparieren. Es dauerte auch nicht lange, bis er damit fertig war. Twaina war sehr froh darüber und schenkte uns zum Dank sogar das Rezept von ihren Kuchen.

Anschließend sind wir beim Kloom-Hof vorbeigekommen, welcher sich am Ende der Stadt, vor der ardainischen Kaserne befindet. Dort trafen wir auf Pekka, der von einem neu geborenen Ardonkalb erzählte. Es ist ein Einzelkalb, was sehr ungewöhnlich für Ardons sein soll. Er fragte uns, ob wir nicht Lust hätten bei der Aufzucht mitzuhelfen. Dazu müssten wir auch nicht viel tun. Es würde reichen, wenn wir hier und da mal etwas Futter vorbeibringen würden. Jedoch kann er uns nichts dafür geben, doch das ist ok. Wer könnte bei so einem niedlichen Ardon schon nein sagen?

drfjh6sv4aeanqf

Seltsamerweise erinnerte ich mich plötzlich an einen bösen Traum. In diesem kam ebenfalls ein Ardonkalb vor. Doch dieses haben wir angegriffen und sogar getötet! Seltsam, dass mir das nun wieder eingefallen ist…

Da wir eh einige heißen Orangen dabei hatten, haben wir es direkt damit gefüttert. Es schien die Orangen sehr zu mögen. Es ging sogar überraschend schnell, bis das kleine Ardonkalb zu wachsen begann. Jedoch hat es noch immer einen weiten Weg vor sich…

Anschließend haben wir dem Gasthaus Hainbrise einen Besucht abgestattet. Irgendwie fühlten wir uns alle ziemlich erschöpft und brauchten erstmal ein kleines Nickerchen. Danach haben wir uns auch direkt um einiges stärker gefühlt!

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s