Fe: Erinnerungen

… Was… wo… wo bin ich? … Ich kann mich an nichts erinnern… Was mache ich hier? Was geht hier vor sich? … Ich öffnete meine Augen und plötzlich… war ich hier! … Ist das… ein Wald? Er wirkt etwas seltsam… geheimnisvoll… jedoch auch wunderschön und majestätisch! Was für ein faszinierender Ort! Dieser blaue Schimmer, der den gesamten Wald zu umgeben scheint… Doch warum bin ich hier? Wie kam ich hier her? Gibt es einen Grund? Einen Sinn darin, dass ich hier bin? Und falls ja, wie lautet er? … Doch… es muss einen Grund geben! … Ich fühle es… Irgendetwas soll ich tun… irgendetwas [b]muss[/b] ich tun! Ich weiß zwar nicht was, doch ein Gefühl von Unruhe macht sich in meinem Inneren breit… Ich muss gehen… laufen… mich bewegen… voranschreiten… diesen Ort… erkunden! Herausfinden was hier vor sich geht, herausfinden warum ich hier bin! Ich muss… ich werde los laufen!

Irgendetwas unheimliches scheint sich hier abzuspielen… Die Tiere des Waldes wirken unruhig… verängstigt… Doch auch der Wald selber wirkt irgendwie… verängstigt… Irgendetwas scheint die Ruhe des Waldes zu stören, doch was ist es? Und warum tut es dies? Fragen über Fragen… Ich muss es herausfinden! Ich weiß zwar nicht wieso, doch ich fühle, dass ich die Antworten brauche! Ich brauche Gewissheit! Ich muss so viel wie nur möglich über diesen Ort herausfinden! Und wer weiß… vielleicht finde ich auch so heraus, wieso ich an diesem Ort bin…

Ich versuche mich mit den Tieren zur unterhalten, doch anscheinend verstehen mich nur die Jungtiere. Die Erwachsenen scheinen mich nicht verstehen zu können oder vielleicht auch nicht verstehen wollen? Dennoch helfen mir die Jungtiere so es geht und begleiten mich durch den Wald. Irgendwie muss es allerdings eine Möglichkeit geben, mich auch mit den Erwachsenen Tieren zu verständigen. Ich muss herausfinden wie!

Überall Bäume, so weit das Auge reicht… Die Atmosphäre wird zunehmend bedrückender. irgendetwas stimmt hier nicht! Je tiefer ich in den Wald hineingehe, desto düsterer scheint er zu werden. Ich habe auch einige seltsame Dinge bereits bemerkt. Ich fand eine Öffnung in einem großen hohlen Baumstamm, wo drin Pflanzen und kleinere bäume wachsen, allerdings kam ich nicht hinein, da irgendetwas schwarzes den Weg versperrt… Es sieht aus… wie eine Art Spinnennetz… Doch irgendetwas unheimliches, gefährlich strömt hindurch. Als ich versucht habe es zu berühren, wurde ich weggeschleudert! Es tat ganz schön weh… Ohne Weiteres werde ich da nicht hindurch kommen… Es scheint auch so, als ob es weitere dieser Netze in diesem Wald geben würde. Es wird immer mysteriöser…

Hah hah hah… Was… sind das für schreckliche Gestalten?! Schwarz… finster… einäugig… stets suchend… nach irgendwas… oder… irgendjemandem? Das Auge wirft einen kleinen Lichtkegel… Oh halt! Nein! Stopp! … Ich kann einfach nichts tun! verdammt! Was sind dies nur für Wesen! … Ich musste mit ansehen, wie sie einige der Jungtiere gefangen genommen haben! Diese dunklen Spinnennetz ähnliche Dinger scheint von Ihnen zu stammen! Dieses Käfig Ähnliche Ding, welches diese um die Tiere herumgezaubert haben, sieht genauso aus! Die Tiere können sich nicht befreien… Wie kann ich sie nur retten?! Ich muss doch irgendwas tun können! Verdammt… Diese seltsamen Wesen tragen die gefangenen Tiere irgendwohin… Doch wo nur bringen sie die Tiere hin?

Überall in diesem Wald scheint es eine Art Schreine zu geben… Wer hat diese nur erbaut? Warum sind sie hier? Was ist nur deren Sinn? Dieser Wald wirft immer mehr Fragen auf… Ich brauche Antworten! Doch viel mehr, muss ich auf der Hut sein! Sie dürfen mich nicht auch noch kriegen! Wer soll denn sonst den Tieren helfen? Ich muss einen Weg finden!

DaRiJpVUMAYlz6N

Hier wird es wieder klarer… ein großes Waldstück, wo ein Fluss entlang läuft… Es scheint mehr Abzweigungen zu geben. In der Mitte ist eine Art.. Podest?! Ist das auch so eine Art Schrein? Steine sind drum rum aufgestellt… irgendwelche Zeichnungen sind dort festgehalten… Was haben diese nur zu bedeuten? Die Wesen auf den Steinen sehen aus wie… wie ich! Haben die mit mir zu tun? Haben diese Schreine irgendetwas mit mir zu tun? Wer bin ich! Was ist das für ein Ort und was ist das für ein seltsames Licht welches plötzlich durch mich hindurch dringt?! … Ich sehe wie sich eine Öffnung, eine Art Auge beim riesigen Baum vor mir öffnet… Ist das vielleicht der Beschützer des Waldes? Die Energiequelle des Waldes? … plötzlich sehe ich… Bilder vor meinem inneren Auge… Es ist als ob der Baum sich mit meinem Geist verbunden hätte und mit diesem sprechen würde… ich sehe ein schattiges Wesen, welches einen Baum hinaufklettert… Flink wie ein Eichhörnchen… Moment… dieses Wesen… Bin das… etwa ich? … Ich verstehe… Ich glaube ich beginne ein wenig mehr zu begreifen. Anscheinend beherrsche ich einige unentdeckten Fähigkeiten. Das Klettern scheint eines dieser zu sein. In irgendeiner Weise scheint dieser Wald mit mir verbunden zu sein. Ich verstehe noch immer nicht die Einzelheiten. Im Endeffekt verstehe ich nach wie vor nur sehr wenig, doch immer weiß ich ein klein wenig mehr. Ich denke ich verstehe nun, warum ich hier bin. Ich bin hier um dem Wald zu helfen! Dazu muss ich ihn noch weiter erkunden und herausfinden, wie ich noch weitere Fähigkeiten erlernen kann… Und vor Allem muss ich herausfinden, wo diese finsteren Wesen herkommen und warum diese überhaupt hier sind! Ich habe einiges zu tun… Das Klettern wird mir dabei eine gewaltige Hilfe sein. ich muss es sofort ausprobieren!

Hach! Was für eine tolle Aussicht von den Spitzen der Bäume! Das Klettern funktioniert fantastisch und erleichtert mir die Orientierung enorm! Ich konnte auch Freundschaft mit einem kleinen Vogel schließen. Dieser will mir helfen und scheint eine gewisse Ahnung zu haben, wo ich als nächstes hin muss. Er wird mich führen. Ich vertraue ihm.

Was für ein seltsamer Gegenstand… Könnte es… Der Kopf eines dieser seltsamen finsteren Wesen sein? Warum liegt er hier? … Ahhhhhhhhhhhoooouuuuuu!!!!!

Moment… was? … Als ich ganz laut schrie kam da etwas herausgesprungen… Was ist das?! Es… was… was passiert hier?! Ich nahm es in die Hände und wollte es genauer anschauen und plötzlich bin ich woanders! Was ist das für ein Ort?! Wieso ist meine Sicht verändert! Als ob ich durch eine runde Öffnung hindurchschauen würde… Ah das sind doch diese seltsamen Wesen! Was hat das zu bedeuten! Sie dürfen mich nicht kriegen! … Moment… sie scheinen… mich zu ignorieren?! Oder sogar… willkommen zu heißen?! Was hat das nur… Ein Moment… der Grund für diese runde Öffnung, durch die ich hindurchblicke… kann es sein? Aber wie? Es scheint als wäre ich plötzlich einer von ihnen, nur wie kann das sein! Hat das mit diesem komischen Ding zu tun, welches aus einen ihrer Köpfe raus kam, als ich laut schrie? Ich verstehe es nicht so ganz… Plötzlich verzerrt meine Sicht! Was geschieht hier nur?!

Hah, hah, hah…. Ich… bin wieder hier… Zurück… Normal… Ich bin wieder ich… Der Ort den ich eben sah… warte… kann das wirklich sein? Ich glaube diese seltsamen Dinger sind eine Art „Erinnerung“. So muss das sein! ich muss eben die Erinnerung von einem von ihresgleichen durchlebt haben! Oder zumindest ein kleines Fragment davon… Fragmente… Ich denke das wäre eine gute Bezeichnung für diese Dinger. Vielleicht gibt es ja noch mehr in diesem Wald! Wenn ich alle finde… Vielleicht finde ich dann heraus was hier geschehen ist und wieso sie plötzlich hier sind! Ich muss den Wald auf jeden Fall weiter durchforsten! Ich bin auf der richtigen Spur! Ich fühle es!

Die Tiere dieses Waldes scheinen mit ihren unterschiedlichen Rufen, unterschiedlich mit dem Wald agieren zu können. Ich konnte sehen, wie einige so Blumen öffneten, auf die sie hinauf sprangen und durch diese Blumen dann auf höhere Ebenen katapultiert wurden. Wieder andere Tiere scheinen gewisse andere Pflanzen öffnen. In einigen dieser Pflanzen scheint irgendwas grünes zu sein… Ist das eine art Frucht? Sie sieht nicht so aus, als ob ich diese essen könnte… Hat sie vielleicht einen anderen zweck? …

Ich habe eine dieser grünen Früchte spaßeshalber mal auf eines dieser schwarzen Netze geworfen. Das Netz verschwand daraufhin! Diese Frucht muss wohl irgendeine Energie des Waldes in sich haben… Sowas wie Abwehrkräfte vielleicht? Ich verstehe es nicht wirklich das Wichtigste ist, ich habe nun eine Waffe gegen diese Netze! Vielleicht kann ich die gefangen Tiere so ja befreien!

Eines der Tiere brachte mir seinen Ruf bei! Nun kann ich diese Pflanzen auch selber öffnen, um die Früchte zu nutzen! Vielleicht kann ich mir ja noch weitere Rufe aneignen. Diese werden sicherlich nützlich sein, um durch diesen Wald hindurch zu kommen. Hier scheint es aber wohl erstmal nicht weiter zu gehen. ich sollte zurück zum großen Platz mit dem riesigen Baum gehen. Von da aus gab es noch viele weitere Abzweigungen. Diese sollte ich mal näher untersuchen.

Als ich zurück war und wieder auf diesem Podest stand öffnete sich das Auge des Baumes erneut und erneut durchströmte mich dieses Licht! Ich sah wieder Bilder… Diesmal kletterte dieses Wesen.. dieses.. ich?!  jedoch nicht, sonder… es gleitete! Es gleitete von einem Baum zum Anderen! Das muss eine weitere meiner Fähigkeiten sein! Ich muss es unbedingt ausprobieren!

Es klappt! Es klappt wirklich! Ich kann schweben, gleiten, fliegen! Nun gut… fliegen ist vielleicht übertrieben ausgedrückt, da ich leider stets langsam herabsinke, doch das Gleiten macht unglaublich viel Spaß! Ich kann so noch viele weitere Orte erkunden und mich auch viel besser durch den riesigen Wald bewegen! Und diese Aussicht dabei!

Ich nahm eine der weiteren Abzweigungen und kam an einem Ort… mit einem riesigen Tier! Könnte es so eine Art Beschützer des Waldes sein? So ein riesiges Tiere hab ich noch nie gesehen! Keines der Bäume scheint es mit seiner Größe auch nur annähernd aufnehmen zu können! Auch kein Wundern.. Auf seinem Körper selber wachsen überall selbst Bäume! Doch es scheint Schmerzen zu haben… Irgendwelche Strahlen fallen auf ihn… Wo kommt das nur her? Sind das etwa… sie müssen es sein! Die seltsamen finsteren Wesen! Die versuchen es zu fangen! Ich muss das unbedingt verhindern! Ich muss die Quelle der Strahlen ausfindig machen!

DaI_N1GU8AA8h5B

Ich hatte Recht! Es waren sie! Überall standen wieder irgendwelche Podeste oder Schreine, in dessen Mitte sich ein großer dunkler Kristall drehte. Diese haben die Strahlen auf das gewaltige Tier geschossen! Ich konnte sie jedoch zerstören, in dem ich sie mit den grünen Früchten abgeworfen habe, Ein Glück! Diese finsteren Wesen sind daraufhin davon gerannt, als sie bemerkten, dass das riesige Tier frei ist! Ich muss versuchen mit es zu reden. vielleicht kann es mir ja helfen, doch dazu muss ich irgendwie zu ihm hinaus! Es ist so riesig… Das wird nicht leicht werden, jedoch muss ich versuchen auf ihn hinaus zu klettern!

Hah… hah… hah… Der Weg ganz nach oben ist ganz schön weit und beschwerlich, da sich das riesige Tier weiterhin fortbewegt. Doch ich habe es fast geschafft! nur noch ein Stück und… geschafft! Ich bin ganz oben, auf seinem Kopf!

Das Tier bedankte sich bei mir für meine Hilfe und brachte mir seinen Ruf bei. Dies sollte mir weiter helfen. Es sagte mir, dass ich den finsteren Wesen folgen müsse und meine Antworten dann sicher erfahren werde. Ok es hat dies nicht genau so gesagt aber ich bin mir sicher, dass es sowas in der Art gemeint hat. Jedenfalls muss ich weiter ziehen! Ich muss noch mehr in Erfahrung bringen!

Dieser Wald scheint wirklich endlos groß zu sein… Überall finde ich was neues! Mittlerweile konnte ich schon einige weitere Rufe erlernen und durfte verschiedenste Gegenden durchreisen! Zum Einen war da eine Art trockengelegter Sumpf. Diese finsteren Wesen können anscheinend selbst Wasser in diese Netze sperren! Als ich diese zerstörte, sprudelte das Wasser herunter und füllte alles wieder auf. Die finsteren Wesen sind daraufhin fort gerannt.

Dazu traf ich auch weitere finsteren Gestalten. Anscheinend haben sie einige der Tiere gefangen genommen und zu Dienern verwandelt. Sobald ich diesen seltsamen Kern an deren Schwanzenden entfernt und zerstört habe, zerfiel eine rüstungsartig Schicht, die um sie herum war, und sie wurden wieder sie selbst. Als Dank halfen sie mir und brachten mich zu einem Höhlensystem, wo ihr Anführer zu leben schien. Auch dort wurden sie von den finsteren Wesen bedroht. Zum Glück konnte ich ihnen helfen und die finsteren Wesen erneut vertreiben!

Zwischenzeitlich habe ich vom großen Baum auch eine weitere Fähigkeit gezeigt bekommen und zwar die, wie ich mich schneller auf allen Vieren fortbewegen kann! Ich wusste gar nicht wie schnell ich laufen kann!

Nach und nach finde ich auch immer mehr von diesen „Erinnerungsfragmenten“.  Ich konnte sehen, wie sie den riesige Tier von vorher versuchten gefangen zu nehmen… Wie sie gefangene Tiere zu den Schreinen trugen und diese irgendwohin teleportierten… Leider verstehe ich nach wie vor nicht, wieso sie dies tun, doch ich bin sicher ich werde es noch herausfinden!

So langsam habe ich den Großteil des Waldes erkundet. So langsam weiß ich nicht mehr, wie ich weiter voranschreiten soll. Die Teleporter der finsteren Wesen kann ich schon mal nicht benutzen… Ich lande jedes Mal nur ein Stück weiter davor. Mein kleiner Vogelfreund meint, dass ich zurück zum großen Baum gehen sollte. Dies werde ich am Besten tun. Vielleicht hilft er mir ja weiter.

Also kam ich erneut zum großen Baum, doch diesmal war alles… anders… Die Atmosphäre düster… Unheil lag in der Luft… Die finsteren Wesen waren überall und versuchten die Baum gefangen zu nehmen! Die Situation ist ernst… Ich muss dem Baum unbedingt helfen!

An verschiedenen Orten sehe ich so Art Ranken mit jeweils einem Auge am Ende. Sie wirken, als ob sie sowas wie die „Augen des Waldes“ wären. Ich versuchte mit ihnen zu kommunizieren und irgendwie schaffte ich es auch. Daraufhin beschworen sie irgendwelche Geister. Ob das die Geister des Waldes sind? Jedenfalls schwebten sie nach und nach zu den finsteren Wesen und schnappten sich diese! So konnten sie deren Versuch, den Baum gefangen zu nehmen verhindern!

Daurafhin lernte ich den Ruf der Ranken, mit dessen ich die Geister sehen und nutzen kann. Diese können mich nämlich weit nach oben katapultieren, wodurch ich an noch weiteren zuvor unerreichbaren Orten kommen kann, wenn ich dies mit meiner Gleitfähigkeit verbinde!

Desweiteren lehrte mich der große Baum eine weitere Fähigkeit und zwar wie ich durch einen Steilflug kurzzeitig mehr Geschwindigkeit fürs Gleiten aufnehmen kann! Dieser Geschwindigkeitsrausch macht wirklich sehr viel Spaß!

Inzwischen dürfte ich so gut wie alle Bereiche des Waldes abgeklappert haben und stehe vor einem weitem Meer… hier und dort sind Felsen mit einzelnen Bäumen zu sehen. Leider sind diese zu weit um von Baum zu Baum zu gleiten… Mein Vogelfreund zeigt mir allerdings, dass ich dort auf der anderen Seite meine Antworten finden werde… Ich muss da irgendwie rüber! Hmm vielleicht… vielleicht probiere ich mal den Ruf des Waldes aus, den mit der Baum beibrachte, um die Geister zu sehen!

Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhoooooooooooouuuuuuuuuuuuu!!!!!!

Tatsächlich! Es funktioniert! Ich sehe die Geister! Mit ihrer Hilfe kann ich auf die andere Seite gelangen! Ich muss nur von Geist zu Geist gleiten und ab und an eine Zwischenlandung auf einen der Bäume zu machen. Das wird funktionieren, da bin ich mir sicher!

Hah, hah, hah…. geschafft! Der Weg war erheblich länger als gedacht, doch ich habe es geschafft! Hier scheint auch das andere Ende der Teleporter zu sein! Hier müsse die finsteren Wesen all die gefangenen Tiere herbringen! Doch zu welchem Zweck nur? Ich sollte weiter voranschreiten…

Was ist dieser Ort?! Er ist… riesig! Was machen die finsteren Wesen hier? Es sind unzählige von denen! Führen sie eine Art Ritual durch? Ich weiß es nicht… Jedenfalls scheinen sie mich zu ignorieren und schauen die ganze Zeit nach oben. Da bin ich ganz froh drum. Inmitten von den ganzen Wesen scheint irgendwas Großes zu sein… Führen sie daran dieses Ritual durch? Oder was auch immer sie da tun? Dies sieht wie ein riesiger schwebender Felsen aus. Und Flammen steigen daraus empor! Mächtige Flammen! Moment da ist… einer von ihnen, der anders zu sein scheint… Seine Farbe hebt sich etwas ab… Soll ich ihn folgen? Anscheinend… Ich weiß nicht, ob ich ihn trauen kann, aber ich werde ihm einfach mal folgen. Er scheint mich nach ganz oben führen zu wollen…

Der Weg ist ganz schön weit, doch allmählich steigen wir höher und höher! In der Nähe ist auch dieses riesige Tier zu sehen! Oh nein! Haben sie es doch noch gefangen?! Ich hoffe ich kann es irgendwie befreien! Doch erstmal geht es weiter hinauf! Aktuell kann ich von hier aus nämlich leider nichts ausrichten.

Die Ranken mit den Augen sind hier ebenfalls überall verteilt. Auf jeder Etage helfen sie mir und bringen diesen riesigen flammenden Stein eine Etage höher und höher! Ich weiß nur noch nicht wieso… Doch wenn dies wirklich die Augen des Waldes sind, wird es schon seine Richtigkeit haben!

Was ist das da oben? Es sieht aus… als wäre es ein Gegenstück vom riesigen Felsen! Ah! ich verstehe! Diesen Ding ist zerbrochen! Das Feuer oder Lava strömt nun unkontinuierlich heraus und scheint der Grund dafür zu sein, warum der Wald so in Unruhe ist! Nur noch ein kleines Stück und wir haben die letzte Ranke erreich!

Ah nein! Der Boden brach unter meinen Füßen ein! ich komme nicht hinüber! Aber der seltsam aussehende Typ, der mich hier hoch brachte hat es rüber geschafft. Und… er setzt deinen Kopf ab! Er scheint doch keiner von den finsteren Wesen zu sein! Hat er sich nur als einer von ihnen verkleidet? Ich verstehe es nicht ganz, doch ich weiß was jetzt zu tun ist! Ich bin diesmal an der Reihe jemand anderem [b]meinen[/b] Ruf beizubringen! Er muss es an meiner Stelle zu Ende bringen und mit der letzten Augenranke kommunizieren!

Dies tat er sogleich und die Ranke beschwor einen Geist, der in diesen Podest ähnlichen Ding hinein flog, woraufhin eine Flamme dort heraus kam. Dieser riesige Felsen schwebter langsam weiter nach oben. Es schien als ob die Flamme beide Felsenstücke wieder zusammensetzen würde! … Und dies tat sie auch! Der riesige Felsen wurde wieder ganz! Die Flammen wurden wieder verschlossen und eine riesige helle Lichtsäule erstrahle und ließ die finsteren Wesen hinaufschweben! Doch ich… ich rutschte von der Kante ab und fiel hinab! Ich sah wie die gewaltige Armee an finsteren Wesen an mir vorbei hinauf schwebten, während ich immer tiefer und tiefer herabstürzte! … Dann… wurde es dunkel…

Ich öffnete meine Augen… Ich lebte noch… Der Freund, der mich nach oben führte, stand vor mir. Sowie 4-5 weitere von den finsteren Wesen. Doch diese nahmen die Helme ab und schienen auch anders zu sein! Der Freund lag seinen Helm vor mir auf den Boden… Ich wusste was zu tun war… Er möchte, dass ich seine Erinnerung sehe… So begann ich erneut laut zu schreien: „Ahhhhooooooooouuuuuuuuu!!!!!!!!“ … und ich tauchte in das Erinnerungsfragment hinab…

Ich sah das riesige Tier… wie es schrie… laut schrie… Flammen die auf den Wald hinunterregnen… die alles verwüsten… alles zerstören! … Ein langer Weg, den ich beschreite… Der Wald ist am schreien… Ich gehe weiter… bis zum Ende… Eine Klippe… ich schaue herab und… sehe mich! Mich selbst, wie ich im Wald erwache und meine Reise begann!

So ist das also gewesen… Ich beginne zu begreifen… zu verstehen…

Wieder aus der Erinnerung zurück waren sie alle fort… Nur ein großer Vogel wartete auf einer Blüte auf mich. Ich stieg auf seinen Rücken und er flog davon… Er flog weit… über das gesamte Meer… Zurück auf die andere Seite.. Er flog… und flog… Was für eine Pracht… die Aussicht… Dieses Gefühl…

DaRhSk2VMAIOpK9

Irgendwann landete er… Ich sprang von ihm herab… Gleitete das letzte Stück von Baum zu Baum, bis ich wieder an Land war… Dort angekommen fand ich ein Podest, auf den ein weiter Helm lag… ein weiteres Erinnerungsfragment… eine weitere Erinnerung… Ich tauchte hinein in das letzte Puzzelstück… ich blickte in die letzte Erinnerung…

Wir sind umzingelt… von wilden Bestien… Sie sind erbost… wutentbrannt… Flammen… es ist so heißt… so heiß… Der Wald er brennt… Wir versuchen uns zu verteidigen… Gegen die Bestien anzukommen… Der Wald… er schreit… er schreit in qualvollem Schmerz… Plötzlich eine noch viel größere und mächtigere Bestie kommt heran gelaufen… Wutentbrannt greift es uns an… reißt uns in Stücke! Es ist entsetzt… Der Wald… er brennt…

Aus der Erinnerung erwacht sah ich sie… Die die unter den Helmen steckten… Und die, welche meine Artgenossen sind… Sie streifen umher…. Wandgemälde sind ganz in ihrer Nähe… Wandgemälde von ihnen, die unter den Helmen stecken… Wandgemälde von mir und meinen Artgenossen… Wir stehen beieinander… Unsere Aufgabe… [b]Meine[/b] Aufgabe! … Nun ist alles klar… Die Antworten… Ich verstehe…

Ich verstehe…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s